StartseiteKalenderFAQAnmeldenLogin


Teilen | 
 

 Receiver mit USB-Anschluss

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar

BeitragMo 7 Okt 2013 - 23:01 Uhr: Thema: Receiver mit USB-Anschluss
   Beitrag ID: #69792 - Erstellt von: Gast

Ich hab heute mal probiert, etwas mit meinem Receiver aufzunehmen. Hab ich noch nie gemacht, ich wusste nur das das irgendwie gehen muss, weil unser Receiver einen USB-Anschluss hat.

Also hab ich heute meinen USB-Stick geleert und reingeschoben. Dann hab ich ein bisschen rumprobiert und siehe da, immerhin 2 Stunden und 14 Minuten hatter aufgenommen. Hurra  Ich nehme an, ab da war USB-Stick voll. Ich hab nur einen mit 4 GB und irgendwo mein ich mal gelesen zu haben, das man welche mit mehr Speicher braucht. Also will ich mir einen neuen zulegen.
Ich find das natürlich klasse und könnte nun meine Lieblingsserie abends, die ich wegen arbeiten immer zur Hälfte verpasse, aufnehmen.
Weiß vielleicht einer von Euch, wieviel Speicher ein neuer USB-Stick haben sollte??
Nach oben Nach unten
Schnatterchen
Administrator
Administrator
avatar
Männlich
Beiträge : 34736
Quasselt seit : 19.02.12
Ort : SA

BeitragMo 7 Okt 2013 - 23:08 Uhr: Thema: Re: Receiver mit USB-Anschluss
   Beitrag ID: #69797 - Erstellt von: Schnatterchen

Ich rate dir vom USB-Stick ab !

Die sind zu langsam und die Gefahr besteht, wenn die Bilder zu komplex werden, das nicht alles drauf ist, oder es die ganze Aufnahme schrottet. Ich habe eine externe Festplatte am Receiver. Das klappt prima und du brauchst dir über Platzmangel keine Sorgen machen.

Etwas anderes ist es, wenn der USB-Anschluß ein USB-3 Anschluß ist. Dann sollte es klappen. Damit habe ich aber keine Erfahrungswerte.

Wieviel Platz man braucht, hängt von der Qualität des Films ab. Ein HD-Film braucht gewaltig Platz. Da reicht ein 4GB-Stick beiweitem nicht. Je mehr, desto gut. 32 GB, sollte er aber mindestens haben. Mit einem Stick, bist du aber nicht wirklich gut bedient.

_____________________________
 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
 
Nach oben Nach unten
http://quasselhuette.forumieren.com
Gast
Gast
avatar

BeitragMo 7 Okt 2013 - 23:16 Uhr: Thema: Re: Receiver mit USB-Anschluss
   Beitrag ID: #69804 - Erstellt von: Gast

Achja, Festplatte geht ja auch per USB. Aha!
Hab ich gar nicht dran gedacht. Auweia!
Die Bedienungsanleitung meines Receivers sagt ich hab einen USB-2-Anschluss. http://data.xoro.de/Bedienungsanleitungen/HRS3400/HRS_3400_All.pdf
Also über HD hab ich mir noch keine Gedanken gemacht, unser Fernseher soll das zwar können, aber muss man da nicht irgendwas machen, dazukaufen, einstellen um HD gucken zu können??
Ich brauche kein HD. Mir reicht das normale vollkommen aus.
Kann auf der Festplatte auch schon was drauf sein oder sollte die lieber leer sein??
Nach oben Nach unten
Schnatterchen
Administrator
Administrator
avatar
Männlich
Beiträge : 34736
Quasselt seit : 19.02.12
Ort : SA

BeitragDi 8 Okt 2013 - 2:13 Uhr: Thema: Re: Receiver mit USB-Anschluss
   Beitrag ID: #69858 - Erstellt von: Schnatterchen

Einen Stick kaufen, der gut und groß genug ist, um die Filme aufnehmen zu können, ist auch aus einem anderen Grund nicht zu empfehlen. Die Sticks, groß und gut genug, kosten zuviel und sind schnell voll. Für das gleiche Geld, bekommst du aber schon eine billige, externe Festplatte, die auf alle Fälle groß und gut genug ist. Also definitiv die bessere Wahl.

Um HD sehen zu können, braucht man einen HD-fähigen Receiver. Man braucht eine HD-Karte, die 50 Euronen kostet (Gilt 1 Jahr) und man braucht ein HD-fähiges LNB (das Ding, das vorne bei der Schüssel dran hängt). Der Fernseher muß natürlich auch HD darstellen können.

Ob die Platte leer sein muß, kannst du mit dem Stick testen. Du formatierst am PC den Stick neu und speicherst irgendetwas drauf. Dann nimmst du eine Sendung auf und schaust anschließend nach, was der Receiver mit der Karte angestellt hat. Ist nur der Film drauf, dann hat der Receiver den Stick plattgewalzt. Ist das vom PC gespeicherte noch drauf, dann wird der das bei der Platte auch drauf lassen.

Die Bedienungsanleitung schweigt sich darüber aus. Gefunden habe ich da nix.

Ich bin aber auf Seite 28 über einen Satz gestolpert, der nicht gut genug ausgedrückt ist:

Zitat :
Hinweis USB Anschluss:
Am USB Anschluss darf aufgrund von CE-Richtlinien nur ein USB-Stick
(Flashspeicher) angeschlossen werden.
Ich gehe stark davon aus, das damit die Anzahl von USB-Sticks gemeint ist, weil viele eine Weiche nutzen um mehrere Sticks an einem USB-Anschluß zu nutzen.

Im ungünstigen Fall aber, könnte gemeint sein, das nur ein USB-Stick als solcher angeschlossen werden darf.

Somit stellt sich die Frage, ob mein oben geschriebenes noch Sinn macht.

Du könntest mal im Internet nach Erfahrungswerten vom Receiver nachgucken. Evtl. findest du da was, das die Frage ob "ein USB-Stick", oder "1 USB-Stick" gemeint ist, beantwortet

_____________________________
 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
 
Nach oben Nach unten
http://quasselhuette.forumieren.com
Gast
Gast
avatar

BeitragFr 11 Okt 2013 - 21:17 Uhr: Thema: Re: Receiver mit USB-Anschluss
   Beitrag ID: #71715 - Erstellt von: Gast

Soo, ich habe nun mit der Festplatte schon öfter aufgenommen und auch wunderbar gucken können. Sehr praktisch wenn man Werbung vorspulen kann. Und Platz hab ich noch ohne Ende drauf. Jetzt pack ich die Platte immer unten an den Receiver (ist ja der gleiche) und nehme da auf, damit LGF und Lena hier auch umschalten dürfen.
Läuft also perfekt. Daumenhoch
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte


Beitrag Uhr: Thema: Re: Receiver mit USB-Anschluss
   Beitrag ID: #0 - Erstellt von: Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten
 

Receiver mit USB-Anschluss

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Quasselhütte :: Medien :: Fernsehen & TV-